Was ist boutlet.de?

Willkommen zu Boutlet – dem Online-Outlet für B-Waren!

Wir möchten dir etwas über Boutlet.de erzählen. Wir, das Team hinter Boutlet, sind erfahrene Schnäppchenjäger. Wir handeln nicht nur beim Kauf des neuen Autos sondern auch beim Schuhgeschäft um die Ecke. Es klappt nicht immer, aber es lohnt sich.

Online ist ein direktes Verhandeln „noch nicht“ möglich, obwohl man auch beim Online-Shoppen gerne ein paar Euros einsparen kann und möchte. Eine Möglichkeit die mit denen wir gute Erfahrung gesammelt haben, ist der Kauf von B-Waren.

Hmm.. B-Waren, damit stimmt doch etwas nicht? Seien wir ehrlich A-Ware ist und bleibt A-Ware, aber beim genauen Hinsehen bemerkt man, dass B-Waren nicht direkt Defekt oder Minderwertig sind. Tatsache ist, man muss es einsehen dass es sich um B-Ware handelt, aber ob der neue Flat Screen auf der Rückseite eine Schramme hat oder bei der Waschmaschine Kratzer vorhanden sind, stört viele nicht. Es sind und bleiben Markenprodukte die sich nicht grundlegend  vom originalen Produkt unterscheiden. Der Unterschied entsteht erst nach der Produktion und der Auslieferung.

Beispiele*:

  • Nicht mehr original Verpackte, aber als neu geltende Artikel – Dabei handelt es sich um Artikel, die nur einmal ausgepackt und vorgeführt beziehungsweise vom Kunden angesehen wurden sowie um Retouren aus dem Versandhandel.
  • Artikel, die kleine Fehler aufweisen – Hierzu gehören neuwertige Vorführgeräte, Muster- und Ausstellungsstücke sowie Kartonageschäden, bei denen die Originalverpackung beschädigt wurde oder fehlt. Diese Artikel weisen ansonsten keine oder eher geringfügige, optische Mängel (Gebrauchspuren) auf, die keinen Einfluss auf die Funktionsfähigkeit des Gegenstandes haben.
  • sogenannte Serviceware – Dies sind Artikel, die bereits einmal repariert und so in einen neuwertigen Stand zurückversetzt wurden.
  • Rest- oder Sonderposten – also überzählige Restware
  • Swap Stocks – Hierbei handelt es sich um Ware, die zum Zweck des Garantieumtausches im Hersteller-Lager vorgehalten wird. Wenn die Geräte auslaufen, gelangen diese Artikel ebenfalls in den Verkauf.

*Quelle

Ein wichtiger Hinweis: Das Verkürzen der Gewährleistung bei B-Waren auf ein Jahr ist unzulässig. Hier der Link zur Gerichtsentscheidung.